Volltextsuche über das Angebot:


Navigation:
Wolfsburg
Anzeige
Die eigenen 4 Wände

Vor dem ersten Spatenstich gibt es jede Menge zu klären

Planung, Finanzierung, Firmenauswahl: Häuslebauer, Käufer und Renovierer müssen vieles beachten

Die eigenen 4 Wände
Image №4
Wenn ein Bau, ein Kauf oder eine Renovierung ansteht, ist das Finanzielle zu klären. Thorben Wengert/pixelio.de  
Das ist für die meisten fast schon eine Entscheidung für die Ewigkeit: der Bau oder Kauf eines Eigenheims. Mit verschiedensten Fragen muss man sich dafür befassen – das reicht von der Planung über die Finanzierung bis zur Entscheidung, wer mit was zu beauftragen ist. Und im Fall einer Modernisierung sieht das nicht anders aus.

Bei der Planung können Fragen sein, wie wichtig ist mir Selbstverwirklichung in Sachen Architektur, Raumaufteilung und Innenausstattung oder auch, ob am ehesten ein Reihen-, ein Doppel- oder ein frei stehendes Einfamilienhaus in Frage kommt. Ganz am Anfang geht es natürlich auch um den richtigen Bauplatz und welche Flächen zur Auswahl stehen.

Grundsätzlich ist für Neubau wie für Ankauf zu klären, welchen Betrag man monatlich für Zins und Tilgung eines Darlehens schultern und welche Eigenleistung man in das Bau- oder Modernisierungsprojekt einbringen kann. Sollte es knapp werden, haben Überlegungen zu Abstrichen zur Kostensenkung gegenüber einer Traumimmobilie Sinn. Wird ein Haus gekauft oder ist die Immobilie, die man bewohnt, in die Jahre gekommen, gilt es, „am Ball zu bleiben“. Wohnungen zu renovieren, bedeutet, eine Wertsteigerung zu erzielen. In den eigenen vier Wänden muss man sich rundherum wohlfühlen. Damit das auf Dauer so bleibt, steht von Zeit zu Zeit eine Renovierung auf dem Programm. Wenn die Wohnung in neuem Glanz erstrahlt, steigert das aber nicht nur den Wohnkomfort, sondern auch den Wert der Immobilie. Und das ist ein ganz besonders dauerhafter Wert, der auch schon wieder (fast) für die Ewigkeit ist.

Bauplätze in Wolfsburg und Gifhorn: Sie sind nach wie vor heiß begehrt

In den Nachbarstädten tut sich in punkto Ausweisung von neuem Bauland so einiges 

Image №10
Sowohl in Wolfsburg als auch in Gifhorn bemühen sich die Verantwortlichen, Baugrund bereit zu stellen.
Wolfsburg/Gifhorn. Sobald in Wolfsburg oder in der Stadt Gifhorn laut über neue Bauvorhaben nachgedacht wird, stehen die Telefone nicht mehr still. In den beiden Städten tut sich aber so einiges.

Stadt Wolfsburg:
Neben vielen kleineren Projekten (siehe wolfsburg.de), stehen aktuell die Arbeiten an den beiden großen Wohnbaugebieten Hellwinkel (rund 750 Wohneinheiten) und Steimker Gärten (mit ersten 300 Wohneinheiten durch Volkswagen Immobilien – geplant sind insgesamt 1250) im Fokus. Im Dezember erfolgte der erste Spatenstich für das Wohngebiet Wiesengarten in Reislingen, die Vermarktung der etwa 160 Grundstücke beginnt voraussichtlich ab Ende 2017. Neben dem Hellwinkel mit rund 750 Wohneinheiten und den Steimker Gärten mit den ersten 300 Wohneinheiten durch die Volkswagen Immobilien GmbH ist das Baugebiet Wiesengarten/Reislingen das dritte aktuelle größere Areal. Das Wohnbauprojekt Nordsteimke/Hehlingen befindet sich derzeit in einer ersten Planungsphase.

Stadt Gifhorn: Zwischen dem Lehmweg und dem I. Koppelweg soll ein Baugebiet mit etwa 40 Baugrundstücken für individuelle Bebauung realisiert werden, in den Randbereichern auch Mehrfamilienhäuser und der Neubau einer weiteren Kindertagesstätte. Im Südwesten von Kästorf soll das Baugebiet „Silbereiche Süd“ mit 20 bis 25 Grundstücken für Ein- und Zweifamilienhäuser erschlossen werden. Dort soll auch eine kleinere Teilfläche für Ein- bis Zwei-Mehrfamilienhäuser – möglichst im öffentlich geförderten Wohnungsbau – berücksichtigt werden.

Im Gebiet „Berghop Ost“ am Ostrand von Wilsche ist der Bau von etwa zehn Ein- und Zweifamilienhäusern vorgesehen. Die ersten Erschließungsarbeiten sollen Ende 2017/Anfang 2018 beginnen. Darüber hinaus entstehen zurzeit zahlreiche Wohnungen und Mehrfamilienhäuser zwischen der Bergstraße und dem Schwarzen Weg. Das Baugebiet A “Alte Molkerei“ zwischen der Poststraße und der Bahnhofsstraße zählt ebenfalls zu den aktuellen Schwerpunkten. Im Gamsener Gebiet „Lindenhof“ steht die Fertgstellung von etwa 90 Wohnungen bevor.

12345678910111213141516
zurück zur Übersicht Die eigenen 4 Wände