Volltextsuche über das Angebot:


Navigation:
Wolfsburg
Anzeige
Die eigenen 4 Wände

Es gibt Chancen auf freie Bauplätze – trotz manch langer Warteliste 

Die Samtgemeinden im Landkreis Gifhorn erschließen ständig neue Grundstücke 

Die eigenen 4 Wände
Image №4
franckito/123RF 
Landkreis Gifhorn. Im Landkreis Gifhorn wird fleißig gebaut. Ob Nord, Süd, West oder Ost – der Hang zum Wohneigentum ist groß.

Samtgemeinde Meinersen

In Hillerse wird im nordöstlichen Bereich ein neues Wohnbaugebiet mit 30 bis 40 Bauplätzen entstehen. Die Gemeinde Leiferde beabsichtigt, zeitnah weitere Flächen für Wohnbauland zur Verfügung zu stellen, wofür vorsorglich bereits eine Interessentenliste geführt wird. In Meinersen gibt es ein Wohnbaugebiet „Meinersen Süd“ mit rund 45 Bauplätzen, wofür bereits eine Interessentenliste geführt wird. Päse: Wohnbaugebiet „Harsebruch“ mit rund 15 Bauplätzen – ebenfalls mit Interessentenliste. In Müden wird im nördlichen Bereich ein neues Wohnbaugebiet mit rund 30 Wohneinheiten entstehen – mit Interessentenliste. Bewerber können sich telefonisch oder per E-Mail registrieren lassen.

Ansprechpartner:
Samtgemeinde Meinersen, Fachbereich Finanzen, Rolf Weichsler, Tel.: 05372- 89220, E-Mail: rolf.weichsler@sg-meinersen.de

Gemeinde Sassenburg

In der Gemeinde Sassenburg gibt es derzeit zwei in der Realisierung befindliche Baugebiete, die Erschließungsanlagen werden hergestellt. Diese Baugebiete befinden sich in Dannenbüttel östlich der Kreisstraße 119 (Westerbecker Straße) und in Neudorf-Platendorf etwa 200 Meter nördlich der Straße Westerbecker Weg. Bei beiden sind bereits alle Bauplätze vergeben. Es gibt eine „Bauinteressentenliste“.

Weitere Infos gibt es unter 

www.sassenburg.de
Image №10
Ob Nord, Süd, West oder Ost – der Hang zum Wohneigentum ist im Landkreis Gifhorn groß. lichtkunst.73_pixelio
Samtgemeinde Isenbüttel:

Folgende neue Baugebiete entstehen zurzeit: Das Gebiet „Heidkamp“ im Norden von Wasbüttel (Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen). Geplant sind bis zu 45 Bauplätze. Außerdem entsteht das kleine Baugebiet „Langer Acker“ im Süden von Ribbesbüttel, östlich der K 52. Hier entstehen fünf Bauplätze, die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar. Das Baugebiet „Bergstricken“ in Calberlah soll südlich der Haupstraße und östlich des Forstlandrings entstehen. Geplant sind rund 50 Grundstücke. Die Vergabe der vorgenannten Bauplätze (insgesamt rund 100) hat noch nicht begonnen. Bauplatzinteressenten können sich für das Baugebiet „Bergstricken“ in Calberlah noch weiterhin in die Bewerberliste eintragen lassen, und zwar im Bauamt unter Tel. 05374-8832 oder per Email an sandra.kral@isenbuettel.de.

Samtgemeinde Wesendorf

Im Baugebiet „Am Demoorweg-Ost“ in Wesendorf werden rund 40 Bauplätze, teilweise auch mit Mehrfamilienhausbebauung, entstehen. Beginn der Vermarktung ist voraussichtlich ab Spätherbst. Groß Oesingen: Die 22 Grundstücke im Baugebiet Hainbuchenfeld sind alle verkauft, in der Planung der Gemeinde sind allerdings weitere 15 Bauplätze. Schönewörde: Die Baureife eines Baugebiets am südwestlichen Ortsrand wird in der zweiten Jahreshälfte erreicht sein. Es sind noch einige wenige Bauplätze frei.

Samtgemeinde Boldecker Land

In Jembke sind 50 bis 60 großzügig geschnittene Grundstücke Am Laijeweg/Ecke Brackstedter Straße in Planung. Die Grundstücke werden voraussischtlich nicht vor Ende des Jahres zum Verkauf stehen. Die Gemeinde Tappenbeck hat in Tappenbeck Süd ein Baugebiet mit rund 55 Bauplätzen in Vorbereitung, Vermarktung möglicherweise im dritten/vierten Quartal des Jahres. Auf der Warteliste befinden sich allerdings über 500 Bewerber. Die Gemeinde Weyhausen hat die Grundlagen für den Bau der „Klanze-Ost“ parallel nördlich der B 188, unterhalb des Mühlenweges, geschaffen. Es werden voraussichtlich rund 60 Bauplätze für Eigenheime entstehen.

Samtgemeinde Brome

In Ehra-Lessien befindet sich der Bebauungsplan für das Baugebiet „Grundfeld III“ im Ortsteil Lessien noch in der Aufstellungsphase. Geplant ist im Ortsteil Lessien ein Neubaugebiet mit rund 25 Baugrundstücken. Baubeginn könnte Ende 2017/ Anfang 2018 sein. Interessenten wenden sich per Mail unter gemeinde@ehra-lessien.de an die Gemeinde Ehra-Lessien. Der Flecken Brome weist 2017 das Baugebiet „Mittelfeld“ aus, mit dem Baubeginn wird im Herbst oder im Frühjahr 2018 gerechnet. Im ersten Bauabschnitt werden jeweils rund 50 Bauplätze entstehen, wofür der Flecken Brome eine Vormerkliste führt.

Im Wittinger Ortsteil Vorhop und in Steinhorst hat die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg zurzeit zwei Baugebiete. In Vorhop sind noch zwei Bauplätze frei, in Steinhorst sind 16 Grundstücke im Angebot. Interessenten können sich an das ImmobilienCenter Gifhorn oder Wittingen wenden.

12345678910111213141516
zurück zur Übersicht Die eigenen 4 Wände