Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Haus&Garten Ein Hingucker mitten im Garten
14:37 06.10.2017
Moderne Gewächshäuser sind längst keine Fremdkörper mehr im Garten, sondern leichte, filigrane Schmuckstücke. Foto: djd/Andrew Burford Hartley Botanic

Noch bis vor einigen Jahren wurden Gewächshäuser in die hinterste Ecke des Gartens verbannt, weil sie optisch als hässlich empfunden wurden. Moderne, hochwertige Gewächshäuser dagegen werden heute mitten im Garten platziert – schließlich haben sie mit den früheren Modellen wenig gemein, sondern sind vom Design her wahre Hingucker. Das gilt ganz besonders für Gewächshäuser ganz aus Glas im rustikal-viktorianischen Stil: Sie führen die große Tradition der britischen Gartenkultur des 19. Jahrhunderts fort und sind zugleich multifunktional.

Massgeschneiderte Gewächshäuser


Die Hartley Botanic Gewächshäuser beispielsweise halten sich in ihrem Design an strenge Vorgaben: Die Struktur ist klar, geordnet, praktisch und vor allem von langer Lebensdauer, Wind und Wetter können den Häusern über Jahrzehnte nichts anhaben. Schlanke Aluminiumprofile, schmale Rasterfelder und die kittlose Verglasung geben den Gewächshäusern ihr unverwechselbares Aussehen. Die Scheiben werden im Dichtungsrahmen mit rostfreien Schrauben befestigt, somit gibt es keine Korrosion und kein Rosten. Jedes Gewächshaus dieses Anbieters wird individuell auf Bestellung gefertigt und ist somit quasi ein Unikat. Die Häuser stehen auf einem aus Ziegelsteinen gemauerten, etwa 75 cm hohen Sockel und sind in speziellen Komponenten vorgefertigt. Der Grundriss ist meist rechteckig, das Satteldach hoch und spitz. Moderne Gewächshäuser sind somit keine Fremdkörper mehr im Garten, sondern leichte, filigrane Schmuckstücke. In der Mitte der Häuser befindet sich oft ein Erker mit dem Eingang. Alle weiteren Informationen und das gesamte Angebot findet man unter www.britishstyle.info.

Entscheidend ist das Innenleben

Gewächshäuser können also optisch zum echten Hingucker im Garten werden – entscheidend ist und bleibt allerdings das Innenleben im Zusammenspiel von Klima und Raum. Schließlich wird hier der Leidenschaft für Lilien oder Rosen gefrönt, es sollen tropische Farne, Palmen, Kiwis oder eine Fülle an ungewöhnlichen Früchten und Gemüsesorten gezüchtet werden. Große Firsthöhen sind etwa für exotische Palmen ebenso wichtig wie steile Dachneigungen, um optimal den Wetterverhältnissen zu begegnen und das Wachstum nicht zu beeinträchtigen. Generell sind für die Pflanzen eine ausreichende Luftzirkulation und im Sommer ein Sonnenschutz von großer Bedeutung. Das Modell „Victorian Grand Manor“ beispielsweise kann sogar in unterschiedlich warme Zonen aufgeteilt werden. djd

www.britishstyle.info

Sichtschutz und Blickfang in einem

Ein Designer-Zaun verbindet die Schutzfunktion mit einer besonderen Optik

Aluminium-Zäune verbinden Langlebigkeit und Robustheit mit einer ansprechenden Optik. Foto: djd/GUARDI GmbH
Aluminium-Zäune verbinden Langlebigkeit und Robustheit mit einer ansprechenden Optik. Foto: djd/GUARDI GmbH

Vom Grundriss über die Gestaltung der Fassade bis zur Auswahl der Türgriffe und Lichtschalter: Bei der Planung des Eigenheims legen die Meisten Wert auf jedes Detail. Schließlich baut man nur einmal im Leben. Die Einzäunung des Grundstücks hingegen wird meist erst vorgenommen, wenn das Zuhause schon bezogen ist. Und erstaunlicherweise scheinen Design-Aspekte hier oft keine Rolle zu spielen. Dabei prägt gerade der Zaun entscheidend den ersten Eindruck des Neubaus – schon aufgrund seiner Länge und seiner Sichtbarkeit direkt zur Straße hin. Bauherren mit einem Faible für hochwertiges Design machen sich daher frühzeitig Gedanken und wählen die Eingrenzung passend zum persönlichen Architekturstil aus.

Vorbei sind die Tage, als ein Zaun dem anderen glich und es allein um die Funktion des Sicht- und Zugangsschutzes ging. Heute können Zäune auch optisch punkten. Hersteller wie etwa Guardi bieten langlebige Aluminium-Eingrenzungen in zahlreichen Ausführungen inklusive dazu passendem Geländer, Schiebetor, Gartentor oder passender Gartentür. Speziell auf klassische kubische Hausentwürfe wurde etwa die Serie „Epos“ abgestimmt, die der Zaunhersteller gemeinsam mit dem international renommierten Designbüro „Studio F. A. Porsche“ entwickelt hat. Unter www.guardi.de gibt es ausführliche Informationen und eine Beratungsmöglichkeit.

Ganz egal ob Metall oder Holz: Bei den meisten Zäunen geht es nicht ohne regelmäßige Pflege. Ganz anders bei Aluminium: Das Material ist rostfrei, dazu leicht und dennoch robust. Somit kann die Einfriedung des Zuhauses dauerhaft mit ihrer hochwertigen Optik punkten. Zudem sind die Aluminiumzäune in zahlreichen Farbvarianten verfügbar. Geländer, Schiebetor, Zweiflügeltor oder die Gartentür lassen sich nach Wunsch aufeinander abstimmen. djd

www.guardi.de

Romantisches Gartenplätzchen

Pavillons sind zugleich edler Blickfang und lauschiger Rückzugsort

Lauschiges Plätzchen im Garten: Ein offener Metall-Pavillon wie das Modell „Piemont“ zaubert ein stilvolles Ambiente im Garten. Foto: djd/gartenpavillon-noller.de
Lauschiges Plätzchen im Garten: Ein offener Metall-Pavillon wie das Modell „Piemont“ zaubert ein stilvolles Ambiente im Garten. Foto: djd/gartenpavillon-noller.de

Gemütlich im Garten sitzen, die Ruhe und Blütenpracht genießen, bei einem guten Buch entspannen oder mit Freunden und Familie feiern: Viele Hausbesitzer verbringen die Sommerzeit am liebsten im eigenen Garten. Das Zweitwohnzimmer wird meist liebevoll dekoriert – mit hochwertigen Gartenmöbeln und schönen Accessoires. Zum neuen Lieblingsplatz im Grünen kann ein nostalgischer Gartenpavillon aus Metall avancieren, der zugleich edler Blickfang und lauschiger Rückzugsort ist.

Einen Hauch Romantik zaubert etwa ein filigraner, offener Pavillon wie das Modell „Piemont“ von Garten & Design. Mit einem festen Metalldach ausgestattet, spendet das Schmuckstück an heißen Sommertagen angenehmen Schatten und schützt an anderen Tagen vor Nieselregen. Mit wasserabweisenden Vorhängen, die optional in verschiedenen Farben erhältlich sind und ein besonderes Ambiente schaffen, kann man den gemütlichen Sitzplatz noch häufiger nutzen, bekommt auf Wunsch einen zusätzlichen Sichtschutz und auch das Mobiliar ist geschützt. Damit ist das in Deutschland produzierte Kleinod auch für die Gastronomie interessant. „Da alle Metallelemente voll verzinkt und auf Wunsch pulverbeschichtet sind, ist der Pavillon völlig wartungsfrei, muss nicht gestrichen oder nachbehandelt werden“, erklärt Hersteller Udo Noller. Das Modell „Piemont“ kann vom Kunden selbst aufgebaut werden und wird in drei verschiedenen Größen angeboten: mit 2,70, drei und 3,50 Meter Durchmesser. Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sich unter www.gartenpavillonnoller.de.

Richtig märchenhaft sieht es aus, wenn duftende Rosen, Geißblatt oder purpurne Clematis den Pavillon umranken. Die hochwertigen Einzelstücke können in Größe und Design immer individuell auf Ambiente und Größe des Gartens abgestimmt werden. djd

www.gartenpavillon-noller.de
2
/
2
Anzeige
Datenschutz